Daniels Probebühne

Daniels Probebühne
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Demnächst bei uns




Die Theatergruppe WirrWarr
präsentiert:

GUNS 'N' NUNS
von Kai Hinkelmann

Bereits im 3. Jahr ist die Schülertheatergruppe "WirrWarr" vom Fontane Gymnasium Strausberg zu Gast in Daniels Probebühne. Diese Theatergruppe besteht seit über 20 Jahren, kommt ohne Lehrer aus und wird immer an die nächste Schülergeneration übergeben. Eine Woche lang entwickeln sie ihr Theaterstück bei uns auf der Bühne und bringen es für 2 Schüler- und 2 öffentliche Abendveranstaltungen völlig eigenständig mit Schauspieler/innen und Techniker/innen auf die Theaterbühne.

Über das Theaterstück "Guns 'N' Nuns"
Die glücklosen Bankräuber Jack, Nick und Luigi verstecken sich nach einem gescheiterten Bankraub in dem Kloster zum heiligen Gervasius. Jack, der Boss, verzweifelt nicht nur an seinen inkompetenten Mitgaunern sondern auch an den Schwestern im Kloster, allen voran an der frostigen Äbtissin Schwester Genista. Die Lage spitzt sich zu als die Polizei die Spuren der Bankräuber bis zum Kloster verfolgt. Eine Entwicklung, die auch den Schwestern nicht gefällt ... eine rasante, witzige Kriminalkomödie!

Öffentliche Abendvorstellungen:
24. Mai 2019 um 19 Uhr
25. Mai 2019 um 19 Uhr
Einlass 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Eintritt für Schüler 4 Euro,
für Erwachsene 6 Euro.


11. Offene BÜHNE für Musik

Wer den Brückentag nach Himmelfahrt nutzen möchte, um neue Musikgruppen und Singer-/Songwriter kennenzulernen, der kommt vorbei und geniesst mit uns
3 Stunden Livemusik!
    
Diesmal auf der Bühne:

EDEN
Vier Musiker und eine Sängerin gründeten im Spätherbst 2017 die neue Formation EDEN, die sich auf eine musikalische Reise in die Welt des Blues, Rock, Funk und Soul der 70er bis 90er Jahre begibt. Die letzten Monate proben sie unermüdlich in „Daniels Proberaum“ für ihren ersten großen Auftritt zur Offenen BÜHNE.

BROZN
Von drei Brüdern, die viele Monate in einem Keller Berlins herumexperimentierten, zu
einer energiegeladenen, fünfköpfigen Rockformation gewachsen, mischen sie Alternative-Rock-Sound der 2000er-Jahre mit elektronischen Einflüssen und lassen walzende Progressive-Metal-Riffs auf lupenreinen Pop prallen. Heraus kommen unerbittliche Ohrwürmer, die trotz emotionaler deutscher Texte nie an der Grenze zum Kitsch kratzen.

ANA ONYX
ist eine Singer-/Songwriterin und Violinistin aus Berlin, schreibt Songs in Deutsch und Englisch und begleitet sich dabei auf der Gitarre. Bereits mit 5 Jahren macht  Ana Musik und hat inzwischen viel Live Erfahrung in zahlreichen Projekten und als Solokünstlerin gesammelt. Momentan ist sie  dabei ihre erste CD für die Aufnahme vorzubereiten.
Beginn ist um 19.30 Uhr – Einlass ab 19 Uhr
Kein Eintritt, aber 5 Euro pro Besucher/in als Kostenbeteiligung für GEMA, Betriebskosten, Printmedien, Proben und Künstler-/Technikerverpflegung.
Das Programm wird von Künstlern, Technikern und Helfern kostenlos geboten!


    
DER WOLLI
Comedy mit Sachen

Mit seinem Programm „Hauptsache Klamauk“
ist Der Wolli am 20. Juni
im Kulturhaus Daniels Probebühne.
Es kalauert gewaltig, wenn der Wolli die Bühne betritt. „Hauptsache Klamauk“ ist nicht nur Titel, sondern auch Programm. Die Kritik sagt: "Anspruchslose Abendunterhaltung". Der Wolli sagt: "Zurücklehnen und berieseln lassen. Bloß nicht zu viel nachdenken. Am besten geben Sie an der Garderobe nicht nur Ihren Mantel, sondern auch Ihr Niveau ab. In den kommenden 90 Minuten werden Sie es nicht brauchen".
Haben Sie also keine Angst vor einer verkopft gesellschaftskritischen Nabelschau. Und versuchen Sie erst gar nicht, zwischen den Zeilen zu lesen. Denn dort werden Sie nichts finden.
In einer Zeit der sich ständig wiederholenden und lauen Comedy wird das Publikum mit dem Wolli eine gelungene Alternative zur landläufigen Mainstream-Comedy finden. Weil alles es so herrlich von den altbekannten Wegen abweicht. Der Mann, der mit seiner verschmitzten Art so wirkt, als sei er in seiner Kindheit eine Ausgabe von Michel aus Lönneberga gewesen, bringt genau das auf die Bühne, was wir auf so schmerzliche Art schon lange vermissen: Einen gehörigen Schub Kreativität der anderen Art. Von der sympathischen Selbstironie mal ganz zu schweigen.
Das wirkt authentisch. Und ist dabei so wunderschön schräg. Da wird ganz gewöhnlichen Gegenständen ein völlig neuer Sinn verliehen. Wenn er in die Kiste greift und eines seiner Wollischen Musikinstrumente hervorzaubert, wechselt ungläubiges Staunen in schallendes Gelächter. Eigentlich kennt man ja die Dinge, die der Wolli da in den Händen hält, aber was er damit anzustellen vermag, hat man noch nie gesehen. Eingebettet in den ganz normalen Wahnsinn des Alltags und verziert mit der Leidenschaft für Witze, lässt Der Wolli vor dem Publikum seinen unvergleichlich komischen Mikrokosmos entstehen. Musikalisch und augenzwinkernd komödiantisch.
Sie werden es lieben. Sie werden es nachmachen wollen. Sie werden es Ihren Freunden und Kollegen erzählen und vorführen wollen. Damit es funktioniert, schauen Sie sich das Programm lieber zweimal an. Oder besser: Sie bringen Ihre Freunde gleich mit in die Vorstellung.
Beginn 19.30 Uhr
Einlass, Bar und Imbissküche ab 19 Uhr
Eintritt 18 Euro
Ticket-Reservierung unter Tel. 033439 – 12 85 49
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü